Gymnasium

Die Katholische Schule Salvator ist eine christlich geprägte und staatlich anerkannte Privatschule im Norden von Berlin, idyllisch gelegen am Tegeler Fließ. Gegründet 1947 befindet sich unsere Schule seit 1970 in der Trägerschaft des Erzbistums Berlin. Zurzeit besuchen ca. 700 Schülerinnen und Schüler die Integrierte Sekundarschule und das Gymnasium. Viele Kinder der im gleichen Hause beheimateten Grundschule wie auch ihrer Filiale im märkischen Viertel wechseln nach der 6. Klasse direkt in unsere Oberschule. Etwa 70 Kolleginnen und Kollegen unterrichten derzeit an unserer Schule.

Die Salvatorschule wurde 1947 von den Salvatorianerinnen (Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Heiland) als Oberschule für Mädchen in einem ehemaligen Sanatorium in Waidmannslust gegründet.

Schon während des Dritten Reichs wollten die Ordensfrauen für die bisher benachteiligten Mädchen Bildungsmöglichkeiten schaffen und ließen Schwestern zu Lehrerinnen ausbilden. Nach dem Kriegsende durften sie schließlich eine Oberschule für Mädchen gründen und dort ihre Vorstellungen einer von christlichen Werten geprägten Schule verwirklichen. Sie wollten junge Menschen mit all ihren Begabungen in ihrer Entwicklung in einer weltoffenen Atmosphäre fördern und eine Kultur des Lebens praktizieren, die auch Misserfolge und Scheitern zulässt, aber gleichzeitig neue Wege aufzeigt. Dieser salvatorianischen Prägung des Schullebens fühlen wir uns noch heute verpflichtet, auch wenn die Schule inzwischen in die Trägerschaft des Erzbistums Berlin übergegangen ist.

1953 kam eine einzügige Realschule (seit der Schulreform in Berlin 2010 in die Integrierte Sekundarschule überführt) und 1965 eine Grundschule hinzu. Seitdem werden auch Jungen aufgenommen.

Heute vereint die Katholische Schule Salvator eine eigenständige Grundschule und eine Oberschule mitGymnasium und Integrierter Sekundarschule unter einem Dach. Dadurch wird ein durchgängiger Schulbesuch (von 1-10 bzw.12) ermöglicht, der – wenn Platzangebot und individuelle Voraussetzungen es erlauben - auch einen Wechsel zwischen beiden Zweigen in der Oberschule zulässt.

Das Gymnasium ist dreizügig, wobei ein Gymnasialzug eine besondere musikalische Orientierung bietet. Damit bleibt die Schule überschaubar und ist von einer vertrauensvollen Atmosphäre geprägt, in der alle am Schulleben beteiligten Personen zusammenarbeiten können.