Musikbetonter Zweig

Die Musikbetonung der Katholischen Schule Salvator

1.  Der musikbetonte Zug der Katholischen Schule Salvator

 

Die katholische Schule Salvator bietet für musikinteressierte Kinder ab der 7. Klassenstufe bis zur 9. Klassenstufe  die Möglichkeit, den musikbetonten Zweig des Gymnasiums  zu besuchen.

Das Konzept dieser „M-Klassen“ stellt sich folgendermaßen dar:

 

7. Jahrgangstufe:        Zusätzlich zu den zwei  regulären Musikstunden, die ganzjährig
unterrichtet werden, wird eine Klassenchorstunde und eine Klassenorchesterstunde erteilt. So ergeben sich vier Stunden Musikunterricht pro Woche.
Die Teilnahme an einem Ensemble ist erwünscht, aber nicht zwingend.

 

8. Jahrgangsstufe/    Der im Klassenverband erteilte Unterricht wird um die Chorstunde

9. Jahrgangsstufe:      reduziert, dafür ist die Teilnahme an einem Ensemble verpflichtend.
Folgende, auch für die übrige Schülerschaft offenen Ensemble sind möglich: Streichensemble, Blasorchester,  Sinfonieorchester, Chor, Rock-Band-AG,  Jazz Band oder Big Band.

                                           Bestehen bleiben die beiden ganzjährig erteilten regulären Musikstunden und die Klassenorchesterstunde.

                                   

Ab der 10. Jahrgangsstufe endet der musikbetonte Zweig/Zug, da sich die Schüler/innen für Kunst oder Musik entscheiden müssen. Grund dafür ist, dass die für das Abitur prüfungsrelevanten Fächer über den Zeitraum von drei Jahren belegt  worden sein müssen.           

2. Weitere Angebote im Rahmen der  Musikbetonung  der Katholischen Schule Salvator

2.1      Das Schulinstrumentarium

Die Schule verfügt mittlerweile über ein recht umfangreiches Instrumentarium, das an interessierte Schüler ausgeliehen wird. Die Ausleihe erfolgt in Kooperation mit der Fördergemeinschaft gegen einen Spendenbetrag von 8€ monatlich, in dem eine Instrumentenversicherung enthalten ist. Die Ausleihe ist zunächst auf ein halbes Jahr begrenzt, kann aber im Einzelfall verlängert werden.

 

2.2      Der Instrumentalunterricht

Die Schule vermittelt den Kontakt zu den Instrumentallehrern für den Einzelunterricht und stellt Unterrichtsräume zur Verfügung. Die Vergütung des Einzelunterrichts erfolgt individuell in Abstimmung mit den nicht von der Schule angestellten Instrumentallehrern.

2.3.       Die Ensembles  für die Schülerschaft:

·        Streichensemble, Ltg.: Frau Schönherr

·        Blasorchester,  Ltg.: Herr Ambroisine

·        Sinfonieorchester, Ltg.: Hr. Feiten

·        Chor, Ltg.: Hr. Blau, Hr. von Poblotzki

·        Rock-Band-AG,  Ltg.: Herr Ambroisine

·        Jazz Band, Ltg.: Herr Ambroisine, Hr. Feiten

·        Big Band, Ltg.: Herr Ambroisine, Hr. Feiten

 

2.4         Der Elternchor „Collegium vokale“

Das „Collegium vocale“ besteht seit mehreren Jahren unter der Leitung von Herrn Blau und gibt regelmäßig Konzerte oder wirkt an Musikprojekten, auch in Kooperation mit dem normalen Klassenunterricht, teil.

 

2.5         Die Ensemblefahrt

Seit nunmehr mehreren Jahrzehnten fahren die Ensembles der Salvatorschule alljährlich nach den Winterferien für eine Woche auf Probefahrt. Dort wird bis zu 8 Stunden täglich geprobt und damit ein enormer Zuwachs, sowohl das eigene Musizieren als auch das gemeinsame Musizieren betreffend, erzielt.

 

2.6         Die Konzerte

Die Ergebnisse der Ensemblefahrt werden auf zwei Konzerten im März präsentiert. Weitere regelmäßige Konzerte sind das Wandelkonzert und die weihnachtlichen Musikabende. Als zusätzliche, unregelmäßige Konzerte sind Auftritte der Big Bands (u.a. in der Jazzscheune Wittenau, vor der Bundeskanzlerin beim Caritas-Jahresempfang), Klassenkonzerte und Konzerte des „Collegium vocale“ zu nennen.

           

                                                                                 Kontakt für Nachfragen: Feiten@Salvator.net

siehe auch: Fachbereich Musik