Amateurfunk-AG
DLØKSS
Katholische Schule Salvator
Fachbereich Physik, Wolf-G. Blümich, DL7PF
Fürst-Bismarck-Straße 8-10, 13469 Berlin-Waidmannslust
http://salvator.net/dl0kss


Berichte
2007
2008
2009
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember


September 2008

30.09.2008: Richtig Hochbetrieb

Alle Tische waren heute belegt, so viele waren da. Prima! Es wurde an den Fuchjagd-Empfängern untersucht, gemessen, gelötet, gefeilt, zusammengbaut und getestet. Nach dem Einbau neuer Potis konnten weitere Geräte zum Leben erweckt werden. Beim nächsten Mal werden wir dann die Geräte ausprobieren können. 

Aber auch das "QSL-Büro" von DLØKSS war sehr aktiv, brachte die Logbücher auf Vorderman, registrierte die eingegangenen QSL-Karten für die Funkkontakte der Schulstation und schrieb bisher übersehene QSL-Karten aus.

Da es regnete, konnten wir immer noch nicht auf das Dach der Schule steigen um die Antenne abzubauen und zu reparieren.

23.09.2008: Immer noch Fuchjagd-Empfänger

Heute sind wir ein gutes Stück weiter gekommen mit den Fuchjagd-Empfängern. Jörg, DL7QU, und Andreas, DO4JAB, führten die optische und elektrische Kontrolle an den Geräten durch, während Wolf, DL7PF, und Peter, DL7BD, damit beschäftigt waren, die Bausätze mechanisch zusammenzufügen und die Einzelteile zusammen zu suchen. Bei fast allen Geräten müssen Potis ausgetauscht werden, die offensichtlich beim Einlöten durch Überhitzung der Anschlüsse kaputt gegangen sind. Etliche Geräte sind nun so weit vorbereitet, dass sie beim nächsten Mal vervollständigt, durchgemessen, abgeglichen und eingebaut werden können.

Jonathan ließ sich von Steffen, DO7STH, und Jonas, DO6JW, zeigen, wie man lötet und bastelte aus den Einzelteilen alter Baugruppen kleine "Kunstwerke".

Wegen des regnerischen Wetters sind wir nicht auf das Dachgestiegen, um die KW-Antenne zu reparieren.

16.09.2008:  Fuchsjagd-Empfänger  reparieren

Wir begrüßen Jonathan aus der 7b in der AG. Er hat sich bereits beim Sommerfest über den Amateurfunk informnieren lassen.

Nachdem wir uns gemeinsam Gedanken über unsere künftigen Arbeiten in der AG gemacht hatten (siehe Terminplanung), gingen wir verschiedenen Arbeiten nach:
  • Für den Physik-Unterricht wurden Experimente zum Schwingkreis aufgebaut.
  • Es wurden die in den vergangenen Jahren für den Funkbetrieb der Station DL0KSS eingegangenen QSL-Karten sortiert.
  • Die Fuchjagd-Empfänger wurden durchgesehen, um das fehlende Material und die notwendigen Arbeiten zu ermitteln.
  • Beim Durchmessen der KW-Antenne der Funkstation zeigte sich, dass die Antenne heruntergeholt und überholt werden muss, weil sie auf einigen Amateurfunkbändern nicht mehr resonant ist.

13.09.2008: Treffpunkt Salvator 2008

Zum diesjährigen Schulfest war die Amateurfunk-AG wieder mit einer Funkstation in einem Zelt vor dem Schulgebäude vertreten, um den Schülerinnen und Schülern, den Eltern, Ehemaligen und Gästen Amateurfunk zu demonstrieren. An zwei Kurzwellenstationen und einer UKW-Station wurde gefunkt. Erstmalig wurde auch die digitale Betriebsart PSK31 genutzt.

Auf dem Bild sieht man Christopher (rechts), einen Schüler der Humboldt-Oberschule in Tegel, der als Gast in unserer AG mitarbeitet, wie er einem Mitschüler gerade erklärt, wozu man QSL-Karten verschickt.

Bei dieser Gelegenheit gratulieren wir Christopher zu seiner vor kurzem bestandenen Lizenzprüfung. Er ist mit dem Rufzeichen DO1CO breits auf KW und UKW recht aktiv und experimentiert mit Antennen und verschiedenen Funkbetriebsarten.



, 23.09.2008