Amateurfunk-AG
DLØKSS

Katholische Schule Salvator
Fachbereich Physik, Wolf-G. Blümich, DL7PF
Fürst-Bismarck-Straße 8-10, 13469 Berlin-Waidmannslust
http://salvator.net/dl0kss

Berichte

2006

2007

2008

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember



Mai 2007

29.05.2007: Löten vierhändig

So langsam beginnt die Teilnehmeranzahl beim Telegrapfie-Lehrgang zu bröckeln. Offensichtlich macht es keinen Spaß, wenn nicht zu Hause wenigstens etwas geübt worden ist. Jetzt, wo fast alle Zeichen dran waren, wäre es schade aufzugeben.

Beim Aufbau der Mosquitas ging es langsam weiter. In der einen Stunde ist immer nicht all zu viel zu schaffen. Heute wickelten viele an ihren Spulen des Eingangskreise des Empfängers. Also ist es bald so weit, dass die ersten Empfänger laufen werden.

22.05.2007: Mosquitas VFO schwingt

Zuerst gab es wieder eine Lektion Telegraphie und dann wurde weiter an den Mosquitas gearbeitet. Heute mussten Spulen gewickelt werden. Das brauchte Geduld und Zeit. Ärgerlich war, dass die VFOs alle zu mit zu tiefen Frequenzen schwangen, so dass die Windungszahlen an den Spulen geändert werden mussten. Und solche Korrekturarbeiten kosten einfach viel Zeit. Aber es geht voran, wenn auch recht langsam. Gut ist, dass die Geräte zwischendurch immer wieder getestet werden, so dass zu hoffen ist, dass zum Schluss keine aufwändige Fehlersuche ansteht.

15.05.2007: Die ZF läuft schon

Da heute wegen der müdlichen Prüfungen zum Abitur und zum Mittleren Schulabschluss kein regulärer Unterricht stattgefunden hatte, haben wohl einige vergessen zur AG zu kommen. Deshalb waren wir heute etwas weniger. Trotzdem wurde erst einmal wieder Telegraphie geübt und dann ging es weiter mit Baugruppe 4 bei Miss Mosquita. Jörg, DL7QU, konnte schon die Druchlasskurven der ZF-Filter auf seinem Notebook messen. Die Oszillatoren wurden heute gebaut und beim nächsten Mal hoffen wird dann nach dem Einbau der Mischer und der Vorstufe die ersten Signale auf dem 80m-Band zu empfangen. Auch heute konnten wir wieder nicht pünktlich Schluss machen, denn keiner wollte rechtzeitig den Lötkolben ablegen.

08.05.2007: SMD-Teile in Mosquita 80

Heute fand kein CW-Lehrgang statt. Es wurde nur gebastelt. Obwohl wir etwa zweieinhalb Stunden lang gearbeitet haben, sind wir nicht so weit gekommen, wie wir eigentlich gedacht hatte, denn das sichere Identifizieren der Bauteile, auf denen die Beschriftung nur mit Lupe zu erraten war, und die enge Bestückung der Platine machten ein sehr sorgfältiges Vorgehen notwendig. Da Mosquita ursprünglich für 40m konstruiert wurde und der Bausatz nun für 80m neu bestückt worden ist, haben wir an vielen Stellen SMD-Kondensatoren eingesetzt, damit der Austausch der Teile bei der individuellen Anpassung der Filterkurven dann leichter ist. Das SMD-Löten machte keine Probleme. Es war sogar angenehmer, denn man musste nicht lange rätseln, was draufsteht, denn es steht ja nichts drauf und auf der Verpackung kann man es gut lesen!

Auf den Platinen stehen jetzt bereits die Versorgungsspannungen zur Verügung, die NF-Verstärker laufen und die ZF-Baugruppen sind fast fertig bestückt.

, 24.05.2007