Amateurfunk-AG
Katholische Schule Salvator
Fachbereich Physik, Wolf-G. Blümich, DL7PF
Fürst-Bismarck-Straße 8-10, 13469 Berlin-Waidmannslust
http://www.kss-afuag.de.vu


Berichte
2002
2003
2004
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember


April 2003

29.04.2003: Fuchsjagd

Bei dem schönen Wetter konnte man heute nicht in der Schule sitzen und CW lernen. Deshalb suchten wir heute in vier Gruppen zwei Füchse auf 80m, die sich in etwa 1,5 km Entfernung von der Schule im Fließtal und im Steinbergpark verstekt hatten. Dabei funkten die suchenden Gruppen untereinander auf 2m, wobei sie sich gegenseitig beim Peilen Hilfestellung gaben, dabei aber vermieden zu verraten, wo die Füchse waren.


Bericht
über den abgeschlossenen Lehrgang zur
Amateurfunkprüfung der Klasse 3



08.04.2003: Was können wir besser machen?

Mehr als die Hälfte der frisch Lizenzierten will nicht nur funken, sondern hat in der AG und dem Lehrgang mitgearbeitet und die Prüfung gemacht, weil sie die Technik interessiert und sie Freude an der Arbeit in der Gruppe haben. Die meisten werden an der jetzt folgenden Fortbildung für die Prüfung zum Amateurfunkzeugnis der Klasse 1 teilnehmen, die aber nicht  in so strenger Lehrgangsform organisiert werden soll. Den abgeschlossenen Lehrgang fanden alle gut. Die Anstrengungen der Unterrichtenden, schon im Laufe des Lehrganges zum Lernen für die Prüfung anzuregen und dies durch regelmäßige Tests zu überprüfen, wurden nicht so recht ernst genommen. Stattdessen wurde in der Schlussphase des Lehrgangs dann endlich richtig um Verständnis gerungen und mit Hilfe von Online- und Computerhilfen gelernt. Im neuen Klasse-3-Lehrgang soll deshalb enger am Buch gearbeitet und der Lernerfolg in wenigen echten Test zwischendurch überprüft werden. Der große Rahmen des Lehrgangs kann beibehalten werden.
Nach diesem Rundgespräch wurden von DL2FI, DL7PF und DL7VK die Amaterfunkgeräte vorgestellt, die von OMs aus dem Distrikt Berlin für die ersten Funkerfahrungen der neu Lizenzierten zur Verfügung gestellt worden waren. Jetzt zeigt es sich, dass wir während des Lehrgangs viele Fragen beantwortet haben, die eigentlich keiner gestellt hatte. Sie standen eben nur im Fragenkatalog der RegTP.  Die richtigen Fragen stellt die Praxis: "Wie stellt man die Relaisablage ein?" "Wie baut man die Station zusammen?" "Wozu sind die vielen Tasten und Knöpfe da?" usw. Nun gibt es jedenfalls viele Anlässe für Funkgespräche auf dem 2m- und 70cm-Band, bei denen erfahrene YLs und OMs den Lehrgang in der Praxis fortsetzen können. Das Lehrgangsteam der Amateurfunk-AG hofft auf viele verständige Gesprächspartner für die nun in die "Luft" entlassenen YLs und OMs mit ihrer Einsteigerlizenz.

Abschlussrunde
04. - 06. April 2003: Funkwochenende ind Jessern am Schwieloschsee

Zum Abschuss der Ausbildung zum Funkamateur hatten sich Thomas, DH7TNO, und Sascha, DH6TJ, etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie fuhren mit 10 Jugendlichen in die Jugendherberge in Jessern am Schwielochseee. Lisa, DO5LMM, hat darüber einen Bericht geschrieben.
Bilder von der Fahrt gibt es auf der Homepage der Jugendgruppe des DARC Distriktes Berlin:
http://www.dk0jr.de.vu

01. April 2003: Am Ziel - 12 neue DO-Lizenzen

Heute mittag besuchten uns Norbert Kühne, DL7NK, von der RegTP Außenstelle Berlin und Dieter Schmidt, DL7HD, als Prüfungsbeisitzer in der Schule, um die Prüfung zum Amateurfunkzeugnis der Klasse 3 abzunehmen. Nach knapp 2 Stunden war alles vorbei und 12 Teilnehmer hielten glücklich ihr Amateurfunkzeugnis in der Hand, der Jüngste 12 Jahre, der Älteste 63 Jahre und dabei auch 3 YLs. Zwei werden es bei der Wiederholungsprüfung schaffen. Nach einem halben Jahr intensiver Arbeit in der Arbeitsgemeinschaft der Schule, die auch von schulexternen Gästen besucht wurde, gibt es nun an der Salvatorschule zur Zeit neun frische DO-Lizenzen und zwei  alte Lizenzen der Klasse 1. In der AG wird es künftig um die Fortbildung zu  den gehobenen Lizenzklassen gehen. Außerdem müssen wir versuchen eine  Klubstation aufzubauen. Und dann warten ja schon wieder einige auf den Beginn des nächsten DO-Lizenzkurses.

Abends feierten wir das schöne Ergebnis. Einige Mitglieder aus dem DARC OV Reinickendorf kamen zum Gratulieren.

Am 03.04.2003 wurden die Rufzeichen zugeteilt:

DO1LAW Lars      DO2JUA Julia     DO5FNR Jakob      DO7JEF Jeffrey
DO1LD  Dietmar   DO2LUK Lukas W.  DO5HDE Matthias   DO7LD  Lukas D.
DO1HRM Hendrik                    
DO5LMM Lisa
DO1VAM Sophie                                       DO8KA  Andreas

12x glücklich, 2x traurig, 1x froh

, 15.09.2003