Corona kam, wie überall, „dazwischen“: Die Schülerfirma „SalvatorsBesteSchulkollektion“ der Klassen 10s1 und 10s2 aus dem Schuljahr 2019/20 konnte seit März nur umständlich ihre Geschäfte abwickeln und die Kundschaft mit der bestellten Ware versorgen – denn angesichts der Schulschließung waren weder die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma selbst noch die Schüler- und Elternschaft vor Ort! Dennoch ist es mit ein paar Sondereinsätzen gelungen, die Ware zu sortieren, zuzuordnen und auszuliefern, und so konnte die Schülerfirma nach Abzug aller Kosten einen stolzen Überschuss von 1000€ verzeichnen! 

Es ist guter Brauch, dass die Gewinne unserer Schülerfirmen in soziale Projekte fließen. Jede Schülerfirma kann selbst entscheiden, für welches Projekt sie sich engagieren möchte. Und so kam der Hilferuf der „Salvatorianerinnen weltweit“ im rechten Moment! Die Schülerinnen und Schüler warfen ihre ersten Überlegungen für ein Spendenziel sogleich über Bord und konnten die Salvatorianerinnen direkt unterstützen. Und das hat sie sehr gefreut: „Liebe Frau Kleine, danke für Ihre Mail und die tolle Nachricht! Erst vergangene Woche hatte ich Sr. Felizitas das Schreiben geschickt und sie ein wenig informiert über das, was wir derzeit von unseren Schwestern weltweit erfahren. Dass die Schülerfirma „SalvatorsBesteSchulkollektion“ unser Projekt und die Spendenbitte nun sogleich aufgreift und dies mit einem so großen Betrag unterstützt ist außerordentlich und einfach großartig! Ein großes Dankeschön vorab und auf diesem Wege an Sie und an alle, die sich bei der Schülerfirma so vielfältig und beispielhaft engagieren!“

Von Frau Schulten aus dem Missionsbüro der Deutschen Provinz der Salvatorianerinnen kam dieser Tage noch ein weiterer Brief mit einigen Fotos (siehe Fotostrecke), die zeigen, welche wichtige Arbeit die Schwestern in ihren jeweiligen Regionen leisten. Wir freuen uns, dass wir ein wenig von außen helfen konnten!

Loader Wird geladen…
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [1.20 MB]