Die Doppelhelix

Aufgaben:

  1. In welche Richtung scheint sich der innere und der äußere Teil der Helix zu bewegen?
  2. Wie verändert sich die Bewegung im Laufe der Zeit?
  3. Welche Rolle spielt der Faden bei der Bewegung?

Aufbau:
Die Doppelhelix besteht aus zwei Spiralen (siehe Bild), die fest miteinander verbunden und an einer Schnur aufgehängt sind, sodass eine freie Bewegung der Helix möglich ist. Die beiden Spiralen sind in entgegengesetzter Richtung aufgerollt.

Durchführung:
Man dreht die Metallspirale. Mehr muss man nicht machen.

Beobachtung:

  1. Wenn man in die eine Richtung dreht, sieht es so aus, als wenn die innere Spirale sich nach unten zieht und die äußere nach oben, Wenn man andersherum dreht, geht die innere nach oben und die äußere nach unten. Merke: Die Spiralen sind immer entgegengesetzt orientiert!
  2. Wenn man die Spirale "eingedreht" hat und sie eine Zeit lang beobachtet, wird man feststellen, dass sie bald etwas langsamer wird, dann kurz stehenbleibt und die Richtung, in der sie sich dreht, wechselt.
  3. Durch das ständige Gedrehe der Spirale, wird auch der Faden eingedreht. Wenn der Faden nun vollständig eingedreht ist, dreht sich der Faden wieder aus. Dadurch ändert sich auch die Richtung in der die innere und die äussere Helix optisch steigen oder sinken.

Wo spielt die Doppelspirale im Leben eine Rolle?
Die Doppelspirale dient eigentlich nur zur Dekoration oder zur optischen Täuschung.

Zurück zur Übersicht

Wolf-G. Blümich, , 14.10.1999