Debating-Contest

Der jährliche Debating-Contest der Berliner Oberschulen wurde dieses Jahr vom Gymnasium Tiergarten organisiert. Bevor es losging, waren wir alle ziemlich aufgeregt, denn für uns Schüler war es der erste Wettbewerb. Zwar fühlten wir uns als Teilnehmer des Debating-Seminarkurses von Frau Fredrich sehr gut vorbereitet, dennoch waren wir angespannt und hofften, dass alles gut laufen würde. Es gab drei Debatten-Runden mit drei verschiedenen 'motions'. Teilgenommen haben insgesamt acht Schulen und sowohl die Gegner als auch ihre Positionen wurden jeweils einander zugelost.

Zuerst traten wir gegen die Europäische Schule Bertha-von-Suttner an. Anschließend gegen das Gymnasium Tiergarten und zu guter Letzt gegen das John-Lennon-Gymnasium.

Im ersten Wettkampf ging es um das Thema "This House believes referendapromote democracy“, wobei unsere Schule als 'opposition' antrat. Isabell, Emilia und Viktoria debatierten. Man hat die Anspannung von allen gespürt. Sie waren hoch konzentriert. Unsere Gegner waren sehr stark, aber wir konnten diese Debatte für uns entscheiden und Emilia wurde sogar noch als „best speaker“ gekürt.

In der zweiten Runde vertraten Eva, Annika und Elisabeth als 'proposition'die 'motion' "This House would introduce paper-free schools“. Sie haben es fast geschafft, die Jury zu überzeugen und verloren um Haaresbreite. Dennoch konnte Annika sich als „best speaker“ durchsetzten.

In der dritten Runde gab es wie immer  eine 'impromtu-debate“. In dieser schwierigen Disziplin hat man nur eine halbe Stunde Vorbereitungszeit, um 'teamline' und Argumente zu organisieren. Das Thema lautete "This House would would skip school on Fridays for the environment“. Charlotta, Josie und Felicitas haben sich sehr gut geschlagen. Dennoch reichte es leider nicht für einen Sieg.

Zusammenfassend kann man sagen dass es ein spannender, inspirierender und anstrengender Tag war. Trotz der Wettkampfatmosphäreund ernsten Debatten kamen wirauch in nette Gespräche mit anderen Schülern. Einige von uns werden im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein.

Ein riesiges Dankeschön geht an das Gymnasium Tiergarten für die Einladung und die tolle Organisation.