Salvatortag

Am Mittwoch, dem 07.11.2018 feierte unsere Oberschule ihren alljährlichen Salvatortag.

Zur Heiligen Messe in St. Martin trafen sich alle Oberschüler,Lehrer und auch einige Eltern unserer Schule. Pater Thomas und die Salvatorianer Pater Hubert (Provinzial der Salvatorianer) und Pater Georg Fichtel feierten gemeinsam mit der Schulgemeinschaft die Heilige Messe.  Im Gottesdienst wurde besonders auch an Pater Franz Jordan gedacht, der am 08.09.2018 seinen hundertsten Todestag hatte. Die musikalische Gestaltung der Heiligen Messe wurde von Herrn von Poblotzki mit der Klasse 8m übernommen. Zur Lesung wurde ein Text aus der Charta der salvatorianischen Familie gewählt. Die doch manchmal sehr schwere Sprache von Pater Franz Jordan, seine Gedanken und Texte, wurden uns von Pater Thomas und Pater Hubert näher gebracht.

Im Anschluss an die Heilige Messe fuhren die Schüler der siebten und achten Klassen zurück in die Schule und beschäftigten sich inhaltlich mit Pater Franz Jordan, der Ordensgemeinschaft der Salvatorianern und der Gründung unserer Schule.

Die Klassen des neunten und zehnten Jahrgangs führten mit unterschiedlichen Menschen Gespräche über deren Berufung, ihren Lebensweg und ihre Arbeit. Wie hat Ihr Glaube Ihren Lebensweg geprägt? Was für Erfahrungen haben Sie in den unterschiedlichsten „Einsatzbereichen“ Ihres Lebens gemacht? Dafür ein herzliches Dankeschön an unsere „Gesprächspartner“ : Weihbischof Weider, Pater Lenfers von den Afrikamissionaren, Pater Thomas und Pater Dolega von den Dominikanern, Schwester Mechtdild aus dem Karmel, Schwester Felizitas, Thomas Kaiser, Einsatzdekan Simon vom Katholischen Militärbischofsamt und Pfarrer Friedrichowicz. Die Gespräche fanden zum Teil in der Schule und zum Teil vor Ort statt.

Unsere Oberstufenschüler hatten die Möglichkeit, durch Pater Hubert viel über das Leben und die Spiritualität von Pater Franziskus Jordan zu erfahren. Pater Georg Fichtel stellte das salvatorianische Projekt MaZ (Missionar auf Zeit), ein Projekt für Jugendliche nach dem Abitur, vor.

Ein herzliches „Dankeschön“ an alle, die diesen Salvatortag mit vorbereitet und unterstützt haben.