Amateurfunk-AG
Katholische Schule Salvator
Fachbereich Physik, Wolf-G. Blümich, DL7PF
Fürst-Bismarck-Straße 8-10, 13469 Berlin-Waidmannslust
http://www.kss-afuag.de.vu


Berichte
2003
2004
2005
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember


Dezember 2004

14.12.2004: Wie soll es weiter gehen mit der AG?

Eigentlich haben wir uns heute zu unserem letzten Treffen 2004 im gemütlichen Rahmen zu einer kleinen vorweihnachtlichen Feier getroffen und wollten dabei die künftigen Aktivitäten der AG besprechen. Dietmar über brachte und ganz frisch die Nachricht, dass er heute nach langer Vorbereitung als Senior-Gast in der Amateurfunk-AG seine Prüfung zum Amateurfunkzeugnis der Klasse 2 bestanden hat. Wir gratulieren ihm herzlich, freuen uns mit ihm über diesen Erfolg und hoffen ihn bald mit seinem neuen Rufzeichen DM1LD auch auf der Kurzwelle zu hören. Natürlich war nun erst einmal eine Zeit lang von der Prüfung die Rede.
Danach kamen wir dann zum eigentlichen Thema. Eine Befragung aller Teilnehmer ergab, dass sie die AG deshalb schätzen, weil neben der Beschäftigung mit der Funktechnik, dem Basteln und dem Lernen, das nette Beisammensein in der Gruppe, die Gespräche und Unternehmungen von großer Bedeutung sind. Als Wolf, DL7PF, dann erklärte, dass er wegen der sehr angestiegenen schulischen Belastungen, auch mit der Hilfe von Thomas, DH7TNO, und Manfred, DL7JM,  die AG nicht mehr in der gewohnten Regelmäßigkeit stattfinden lassen kann, was die Enttäuschung erst einmal groß und es wurde nach Kompromissen gesucht und es wurden welche gefunden:
- Im Januar 2005 fallen die Treffen der AG in der Schule aus. Stattdessen soll dienstags abends auf 145,450 MHz gefunkt werden.
- Bis Ende Januar 2005 wird Hendrik, DO1HRM, für die AG ein Forum in Internet einrichten, das für den neuen Lehrgang genutzt werden soll und außerdem dem Austausch von Bastelideen und Amateurfunkfragen dienen soll.
- Von Februar bis Mai 2005 soll eine neuer Klasse-3-Lehrgang stattfinden, der in Form eines Crash-Kurses in 10 Doppelstunden auf die Prüfung am 3. Mai 2005 vorbereiten soll. Hierbei arbeiten alle Jugendlichen in der AG als Lehrer und Funkpaten für die Neueinsteiger mit.
- Im Frühjahr sollen die Antenne und die Station DLØKSS aufgebaut werden.
- Im Frühsommer sinnd dann wieder Fuchsjagden geplant.

Übrigens: Auch Matthias, der zweite Teilnehmer unseres Klasse-2-Lehrganges, der bis zum Schluss durchgehalten hat, hat seine Prüfung zum Amateurfunkzeugnis der Klasse 2 am 16.12.2004 bestanden und das Rufzeichen DM1MD erhalten. Wir gratulieren!

Dietmar, DM1LD ex DO1LD, (vorne sitzend ) hat die
Klasse-2-Prüfung bestanden (Dahinter seine Lehrer und die Jugendlichen in der Amateurfunk-AG).

07.12.2004: Detektor-Empfänger mit NF-Verstärker

Einige Detektor-Empfänger wurden heute fertig gestellt und ausprobiert. Mit 10m Draht als Antenne und der Zentralheitzung als Erdung konnte ein Deutschlandradio auf 990 kHz gehört werden. Viele löteten noch an ihren Schaltungen herum, suchten Bauteile heraus, wickelten Spulen und probierte ihren Aufbau aus. Die ganze Berechnung der Bauteile des Verstärkers und des Detektor-Empfängers wurde auch noch einmal wiederholt.

Unsere beiden Prüfungskandidaten wiederholten das letzte Mal hauptsächlich Fragen aus dem technischen Prüfungsteil. Nun drücken wir ihnen die Dauemen, dass sie bei der Prüfung mit ihren Kenntnissen, etwas Glück und guten Nerven bestehen werden.



, 21.12.2004